Pegelturm aus Neuwied Review:

Aktualisiert: März 10


Der Pegelturm Gin aus Neuwied! Wenn Passion, gute Taten und Know How zusammentreffen kann großes entstehen!


Bevor ich auf die großartige Geschichte des Pegelturm Gins und seinen Schöpfer Umut näher eingehe, möchte ich mich zuerst dem Gin selbst widmen.


Geruch und pur:

Das im London dry Gin Verfahren gebrannte Destillat fordert meine Geruchsknospen ganz schön heraus! Meiner Meinung nach dominieren hier zwei Aromen die mein Gehirn anfangs gar nicht so leicht zuordnen konnte. Auf der einen Seite süße Vanille und auf der anderen Seite feurige Chili.


Pur präsentiert sich dieser edle Tropfen weitaus würziger als erwartet.

Hier rückt die Süße in den Hintergrund und intensive Nuancen treten in den Vordergrund.

Kurkuma sowie Chili dominieren hier und werden durch ganz dezente Zitrusnoten und Vanille unterstützt.

Beim puren verkosten stelle ich fest, das dieser London dry Gin um einiges feingliedriger ist als ich es von dieser Kategorie gewohnt bin. Obwohl noch immer der Wacholder im Vordergrund steht, was bei diesem Brennverfahren das um und auf ist.


Als Gin Tonic:


Hier möchte ich noch erwähnen, das ich bei der Verkostung immer ein sehr neutrales Tonic verwende, um den Gin die Bühne zu überlassen.


Der erste Test war mit Wacholder Beeren.

Hier hat sich der Gin, wie auch pur, wieder sehr würzig präsentiert und deswegen wollte ich versuchen in mit Zitronen Zeste abzurunden. Bei diesem Versuch hat mich der Pegelturm Gin unglaublich überrascht! Er hat die Zitronen Noten einfach ignoriert und wollte sich einfach nicht abrunden lassen. Das hat mich sehr gefreut, da ich Herausforderungen liebe und mir persönlich dieser Gin auch geschmacklich entgegenkommt. Daraufhin habe ich ein Gin Tonic mit Shinusbeere (rosa Pfeffer) ausprobiert und war begeistert.

Mein Fazit:

Dieser Gin, kombiniert mit verschiedensten Gewürzen wie Piment, rosa Pfeffer, oder Nepal Kardamom macht großen Spaß.


Geschichte:


Ich habe Umut über Instagram kennengelernt und er war mir auf Anhieb sympathisch.

Aus diesem Grunde habe ich mich auch entschieden, seinen Gin, als Thema für mein erstes Review zu nehmen.


Umut ist genau wie ich seit langem in der Gastronomie tätig.

Als ihn Corona genauso getroffen hat wie alle anderen, hat dieser junge Mann etwas getan was tiefen Respekt verdient!

Anstatt sich in Selbstmitleid zu baden, hat er seine Umgebung beobachtet und festgestellt, dass andere in seiner geliebten Stadt viel schlimmer betroffen waren als er. Erkennen von Problemen ist nicht schwer, sie zu lösen manchmal sehr. Daraufhin hat Umut beschlossen tätig zu werden und hat den Pegelturm Gin entworfen! Vom Erlös dieses Gins werden 1€ ans heimische Kino und 1€ an den Schmetterlingspark gespendet. Weiters wird der Pegelturm Gin von einer Brennerei aus der Region hergestellt, welche komplett mit Ökostrom betrieben wird.

Hut ab für diesen Einsatz, ich finde es großartig das es in verrückten Zeiten von "social distancing" und unsicherer Zukunft, es trotzdem noch Menschen gibt die Grenzen einreißen und noch auf andere Lebewesen Rücksicht nehmen und Gutes tun.

An dieser Stelle möchte ich mich noch bedanken dieses Review schreiben zu dürfen.

Es hat mir enormen Spaß gemacht. Sowohl das kosten, als auch das verkosten.


Cheers euer After2 Dominik.


67 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen